WILLKOMMEN IN HAYINGEN

Der Luftkurort im Biosphärengebiet Schwäbische Alb
für Ihre wohlverdiente Auszeit!



Der wunderschöne Luftkurort Hayingen mit seinen Stadtteilen Anhausen und Indelhausen im Lautertal, Ehestetten und Münzdorf auf der Hochfläche gehört seit Jahren zu den beliebten Ferien- und Ausflugsorten auf der Schwäbischen Alb. 

Die kleine Stadt inmitten des Geoparks und am südlichen Tor des Biosphärengebiets Schwäbische Alb ist ein Begriff für einmalige Natur, unvergessliche Erlebnisse und freundliche Menschen.



Aktuelle Information über Onlineverkäufe, Liefer- und Abholservices sowie Öffnungszeiten der Gastronomen und Direktvermarkter finden Sie unter:


So schön ist Hayingen

Webcam Burg Derneck

Die Panoramakamera auf der Burg Derneck gibt einen tollen Ausblick und informiert über das aktuelle Wetter.
Klicken Sie auf das Bild der Burg Derneck, um zur Webcam weitergeleitet zu werden.

Veranstaltungshighlights

07 Sep
Dream Catcher – Raggle Taggle Folk
  • 09.07.2021
  • 20:00 Uhr
  • Wimsen
  • Wimsener Mühle
Der ALB BOTE präsentiert: Der musikalische Fundus an Folkstücken des Quartetts Dream Catcher ist so breit aufgestellt, dass sie sich nicht alleine auf irische Titel konzentrieren und somit auf die englische Sprache beschränken. Das liegt wohl am kosmopolitischen Luxemburg, wo die Band zu Hause ist und wo gleich drei Sprachen nebeneinander gedeihen. Der charismatische und leidenschaftliche Frontmann John Rech singt sowohl auf Französisch, Deutsch als auch Luxemburgisch. Ein Konzert der Dream Catcher verspricht den Besucher mit Sensibilität, Energie, Virtuosität und einem Schuss Humor ab der ersten Note mitzureißen. https://youtube.com/watch?v=KFnKFHrnzHU Vorverkauf € 23,- | Abendkasse € 25,- Vorverkauf für diese Veranstaltung nur über den Münsinger Alb-Boten, 07381 1870 oder den Bierhimmel (Zwiefalter Klosterbräu), 07373 20090.

News

26 May
26.05.2021
Normalerweise findet jährlich das traditionelle Stadtfest im Hayinger Städtle statt. Nach der Absage in 2020 haben die Vereinsvertreter in diesem Jahr beschlossen, dass es einen Plan B zum traditionellen Stadtfest geben muss. Entstanden ist der „kulinarische Sommer der Stadtfestvereine“.